Programm

Ort: Leibnizhaus – Holzmarkt 5
Datum: 20.02.2020, 12:30 Uhr – 18:30 Uhr

Registrierung & Ausstellung

12:30-14:00    Registrierung & Mittagessen

Ausstellung: Intelligente Mobilität 

Eröffnung

14:00-14:20    Eröffnung

                        Grußworte: Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Dr.-Ing. E. h. Peter Wriggers
                        Vizepräsident für Forschung, Leibniz Universität Hannover

                        Grußworte: Prof. Dr. techn. Dipl.-Ing. Wolfgang Nejdl
                        Geschäftsführender Direktor, Forschungszentrum L3S

 

Impuls Vorträge 

14:20-14:30 Daten statt Straßen – Verkehrsmanagement in der Region Hannover,
Rainer Hinz, Region Hannover

14:30-14:40   Integrierte Regionalentwicklung – Mobilität in der Region (AT),
Manuela Hahn, Regionalverband Großraum BS

14:40-15:00 Datenanalyse für Urbane Mobilität: Erfahrungen und Perspektiven,
Dr. Elena Demidova, Forschungszentrum L3S, Leibniz Universität Hannover

15:00-15:20 Mobilität für Menschen – ein Daten-basierter Ansatz,
Prof. Dr. Vanessa Carlow, Institute for Sustainable Urbanism, TU Braunschweig

15:20-15:40 Mobilität neu gedacht – Perspektiven für die Smart City Wolfsburg, Thomas Krause, Vorstand Wolfsburg AG

15:45-17:00 FORUM Intelligente Mobilität

Ausstellung: Poster, Demonstratoren, Gastbeiträge

Diskussion & Kaffee

Keynotes & Diskussion 

17:00-17:30 Keynote #1: IT-Research at Volkswagen Commercial Vehicles: challenges and opportunities for OEMs, Dr. Timo Graen, Volkswagen AG

17:30-18:00 Keynote #2: Sustainable Mobility (Wird angekündigt)

18:00-18:30 Abschlussdiskussion

RednerInnen:

Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Dr.-Ing. E. h. Peter Wriggers
Vizepräsident für Forschung
Leibniz Universität Hannover

 

 

Prof. Dr. techn. Dipl.-Ing. Wolfgang Nejdl
Geschäftsführender Direktor
Forschungszentrum L3S,
Leibniz Universität Hannover

 

Dr. Rainer Hinz
Daten statt Straßen – Verkehrsmanagement in der Region Hannover
Region Hannover
Fachbereich Verkehr

Dr. Rainer Hinz (60) hat an der Universität Hannover bis 1992 Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung „Verkehrswesen“ studiert. Von 1992 bis 1996 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung der Technischen Universität Braunschweig angestellt und schloss diese Tätigkeit mit der Promotion zum Dr.-Ing. ab. 1996 wechselte Herr Dr. Hinz zum damaligen Kommunalverband Großraum Hannover (Vorläufer der Region Hannover) und war dort unter anderem Projektleiter eines BMBF-Forschungsprojektes (Fahrgastinformation und EXPO-FuX) zum Aufbau einer integrierten Fahrgastinformation zur EXPO 2000. Seit 2008 ist Herr Dr. Hinz bei der Region Hannover zuständig für die in Kooperation mit dem Land Niedersachsen betriebene Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen/Region Hannover und den Aufbau und Betrieb eines regionalen Verkehrsmanagements.

 

Dr. Elena Demidova
Datenanalyse für Urbane Mobilität: Erfahrungen und Perspektiven
Forschungszentrum L3S
Leibniz Universität Hannover

Dr. Elena Demidova (https://demidova.wordpress.com/) leitet eine Forschungsgruppe am Forschungszentrum L3S, Leibniz Universität Hannover. Ihre Forschung liegt im Bereich Künstliche Intelligenz, Semantisches Web, Maschinelles Lernen und Mobilität. Dr. Demidova publizierte über 50 Artikel in internationalen Konferenzen und Journals und war PC Member in zahlreichen Konferenzen. Ihre Promotion schloss sie an der Leibniz Universität Hannover ab und studierte vorher an der Universität Osnabrück und der Universität Twente. Dr. Elena Demidova koordiniert BMBF-Projekte „Data4UrbanMobility“ und „Simple-ML“ und übernimmt leitende Rollen u.a. in den Forschungsprojekten Cleopatra (EU H2020), CampaNeo (BMWi) und smashHit (EU H2020).

 

Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow
Mobilität für Menschen – ein Daten-basierter Ansatz
Institute for Sustainable Urbanism
Technische Universität Braunschweig

Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow leitet seit 2012 das Institute for Sustainable Urbanism der TU Braunschweig (sustainableurbanism.org). Sie ist Architektin und Stadtplanerin und Gründerin von COBE Berlin (www.cobe.de), einem Büro mit den Schwerpunkten Architektur, Stadtplanung, Gestaltung des öffentlichen Raums und Forschung.
Carlow studierte Architektur an der TU Berlin und der TU Delft (1995-2002). Sie besitzt einen gemeinsamen Master Abschluss in Urban Management fünf Europäischer Universitäten. Promoviert wurde Carlow 2012 am Zentrum für strategische Stadtplanung an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen bei Prof. Jens Kvorning.
Im Jahr 2014 wurde Carlow zum Mitglied des Bundes Deutscher Architekten (BDA) und zur Auditorin der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ernannt. Carlow hat an Universitäten weltweit Vorlesungen gehalten und unterrichtet, unter anderem hatte Sie eine Gastprofessur an der Cornell Universität New York, der Pennsylvania State University und der RISEBA Riga inne.
Ihre Arbeit als praktizierende Architektin und Stadtplanerin wurde mit renommierten Preisen ausgezeichnet, darunter dem Goldenen Löwen der Architektur-Biennale Venedig (2006, Bester Nationaler Pavillon für Dänemark), dem MIPIM Award Cannes (2012) und der Goldenen Medaille für das beste Gebäude der Stadt Kopenhagen (2012).
Seit 2015 ist Carlow Sprecherin des Forschungsschwerpunktes Stadt der Zukunft der TU Braunschweig.
Die Arbeiten Carlows in Forschung und Praxis umspannen Strategien nachhaltigen Städtebaus, Werkzeuge partizipativer und bedarfsgerechter Stadtplanung, die Gestaltung öffentlicher Räume und Infrastrukturen, sowie die Digitalisierung von Prozessen der Stadtplanung.

 

Thomas Krause
Mobilität neu gedacht – Perspektiven für die Smart City Wolfsburg
Wolfsburg AG

Thomas Krause ist Vorstand der Wolfsburg AG. In dieser Funktion verantwortet er Projekte mit dem Schwerpunkt digitale Mobilität. Der studierte Wirtschaftsgeograf wurde nach beruflichen Stationen, u.a. bei der Niedersächsischen Agentur für Technologietransfer und Innovation, 1999 Prokurist der Gesellschaft für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung in Wolfsburg. Ab 2003 leitete er den Fachbereich „Strategische Planung, Stadtentwicklung, Beteiligungssteuerung, Statistik“ der Stadt Wolfsburg. Seit 2013 ist er außerdem Prokurist der Allianz für die Region GmbH.

 

Dr. Timo Graen
IT-Research at Volkswagen Commercial Vehicles: challenges and opportunities for OEMs
Volkswagen Nutzfahrzeuge

Dr. Timo Graen leitet das Team „Smarte Datenwirtschaft“ bei Volkswagen Nutzfahrzeuge und verantwortet dort die seriennahe IT-Forschung in den Projekten CampaNeo (BMWi), d-E-mand (BMWi), sowie SmashHit! (EU H2020). Die Forschungstätigkeit konzentriert sich auf Entwicklung von Fahrzeug- und Umgebungsdaten basierten Gewerbekundendiensten. Sein Promotion schloss Herr Graen am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen ab und studierte vorher Physik in Göttingen und Amsterdam.